Wiederholte Fehlgeburten

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Abteilung ist die Behandlung wiederholter Fehlgeburten.  Unsere Diagnostik umfasst alle wissenschaftlich erwiesenen Faktoren, die habituelle Fehlgeburten auslösen können. Je nach Befundlage erarbeiten wir einen Therapieplan für den Fall einer erneuten Schwangerschaft.

Wann spricht man von wiederholten Fehlgeburten?
Per Definition spricht man von habituellen Aborten, wenn drei oder mehr Fehlgeburte aufeinander folgen.

Es wir dabei unterschieden zwischen

  • primären habituellen Aborten, wenn drei oder mehr Schwangerschaften hintereinander mit einer Fehlgeburt enden (keine ausgetragene Schwangerschaft) und
  • sekundären habituellen Aborten, wenn zwischendurch eine Schwangerschaft ausgetragen wurde.

Eine neuere Unterteilung unterscheidet nach dem Zeitpunkt der Fehlgeburt. Man unterteilt nach wiederholten embryonalen und fetalen (im Ultraschall waren schon Herzaktionen nachweisbar) Schwangerschaftsverlusten.

Häufigkeit
Die Häufigkeit von habituellen Aborten wird mit ca. 1%-2% angegeben.

Ursachen
Die Ursachen von häufigen Fehlgeburten können sehr vielfältig sein.

  • Genetisch bedingte Ursachen
  • Infektionen
  • Hormonell bedingte Ursachen
  • Immunologische Ursachen
  • Psychische Ursachen
  • Uterusfehlbildungen oder Erkrankungen
  • Umweltbelastungen

Diagnostik und Therapie
Eine umfangreiche weiterführende Diagnostik wird nach 3 oder mehr Aborten empfohlen. Der hohe Leidensdruck führt jedoch oft dazu, dass erste Untersuchungen schon nach 2 Fehlgeburten durchgeführt werden.

Die ausführlichen Untersuchungen sind notwendig, um die Ursachen eindeutig zu diagnostizieren und eine Therapie einleiten zu können.